10 Minute Man. Data Memento

Die Arbeit 10 Minute Man. Data Memento von Stefanie Schmidt ist eine Hommage an Christopher Nolan`s Thriller »Memento«. In dem es um einen vermeintlichen Mord, dessen Aufklärung und Rache geht. Der besondere Reiz liegt jedoch nicht in der Handlung, sondern der intelligenten Erzählstruktur. Dieses Stilmittel wird zum elementaren Bestandteil der interaktiven Datenvisualisierung »10 Minute Man« erhoben. Der User wird zum Regisseur und erschafft bizarre Erzählungen. »Eine Person – handelt – an einem Ort - zu einer bestimmten Zeit.«. Aus diesen Parametern entstehen obskure Datenformationen in einem 3D-Diagramm. Ausgangspunkt bildet das Filmskript - 9935 Wörter in 113 Minuten. Die Sprache wird zeitlich und räumlich verortet. Worthäufigkeit, Zeitpunkt sowie Standpunkt der Person im Sprechmoment bilden die Variablen der Visualisierung. 

Im Ergebnis steht ein künstlerisches Produkt, dass narrative, archivaische und ästhetische Elemente miteinander verschmelzen lässt.

Gewinnerin des ANNUAL MULTIMEDIA AWARDS 2017 in der Kategorie DIGITAL TALENTS.
steffi-will-meer.de