[aɡnoˈziː] Facetten des Nichterkennens.

Die Gesichtsblindheit ist landläufig bekannt. Doch wie steht es um die Amusie oder die zerebrale Akinetopsie? Das Sachbuch widmet sich einer breiten Palette an Funktionsstörungen, die das Erkennen beeinträchtigen. Zusammengefasst werden sie unter der Bezeichnung Agnosie, dem Nichterkennen von Gegenständen, Umgebungen oder Personen, trotz intakter Sinneskanäle. Der Fokus der Gestaltung wird auf Zugänglichkeit, Klarheit und eine schnelle Informationsvermittlung gelegt. Dies geschieht in Form von Leserlichkeit, Gestaltprinzipien sowie Illustrationen, die den Einstieg in komplexe Themen unterstützen.